Apfel Cider 2022 brut

Ein trockener, durchgegorener Cider mit einer deutlichen Gerbstoffkomponente aus alten Mostapfelsorten. Durch eine klassische zweite Gärung in der Flasche ist ein kleines Hefedepot entstanden.

Nase: tief, eher balsamisch-ätherisch als fruchtig; Wachs, feuchte Baumrinde, Herbstlaub; Korinthen, Plumpudding, Tabak, Bitterschokolade, getrocknete Zwetschgen; Apfelnoten erscheinen erst mit Luftkontakt; komplex, will erforscht werden

Geschmack: kraftvoll und klar, herb-süß, frisch; dabei vor allem würzig und tief, mit schönem Gerbstoff-Gerüst; zunächst Wachs, Brombeeren, Trockenfrüchte, Tabak und dunkler Kakao, dann auch gut gelagerter Boskoop und Preiselbeeren; dunkles Bier, welches neben Apfel, Tabak- und Kakao-Noten auch im langen, balsamisch wirkenden Nachhall aufscheint.

passt zu: deftiger Brotzeit, Rippchen mit Kraut, Handkäse mit Musik, kräftigeren Braten, Wild, klassischer Gans aus dem Rohr, Tiroler Brätl, Zwiebelkuchen mit oder ohne Speck – letztlich so gut wie fast zu allem, was herzhaft ist und wozu auch ein Bier passen würde.

8,90 

37 vorrätig

Zusätzliche Informationen

Jahrgang

2022

Typ

Cider

Geschmack

brut

Flaschengröße

0,75 l

Restzucker

1 g

Säure

5 g